Download e-book for iPad: Aus dem Leben der Bienen by Dr. K. v. Frisch (auth.)

By Dr. K. v. Frisch (auth.)

ISBN-10: 366241709X

ISBN-13: 9783662417096

ISBN-10: 3662418479

ISBN-13: 9783662418475

Show description

Read Online or Download Aus dem Leben der Bienen PDF

Similar zoology books

Get Sociobiology: The Abridged Edition PDF

View a video on Professor Wilson entitled "On the Relation of technology and the arts"

Desert Arthropods: Life History Variations - download pdf or read online

This publication is a easy account of the existence cycles and lifestyles heritage recommendations of the most important teams of desolate tract arthropods. It covers a wide selection of themes together with an summary of significant diversifications in wilderness arthropods, attribute positive aspects of deserts, a finished assessment of lifestyles background conception, and a close description of embryonic and postembryonic improvement.

New PDF release: The dog book. A popular history of the dog, with practical

This paintings has been chosen by means of students as being culturally very important, and is a part of the data base of civilization as we all know it. This paintings used to be reproduced from the unique artifact, and continues to be as actual to the unique paintings as attainable. hence, you will discover the unique copyright references, library stamps (as each one of these works were housed in our most vital libraries round the world), and different notations within the paintings.

Additional resources for Aus dem Leben der Bienen

Sample text

Wird umgekehrt die Körpertemperatur um ein Weniges zu nieder, so wird das Blut aus der Haut mehl' in die tieferen Teile des Körpers geleitet, dadurch die Abgabe von Körperwärme nach außen vermindert, im Inneren wird durch gesteigerte Verbrennung von Fett und Zucker, den Heizstoffen des Körpers, mehl' Wärme erzeugt, und wenn dies noch nicht ausreicht, beginnen wir am ganzen Körper zu zittern - das ist nichts anderes, als Muskelbewegung ohne Bewegungssinn, nur zur Erzeugung von Wärme. Aber die Fähigkeit der Temperaturregelung haben nur wenige Tiere: mit dem Menschen die Säugetiere and außerdem die Vögel.

Es kann aber auch sein, daß die neue, junge Königin mit einem weiteren Teil des Volkes als zweiter Schwarm auszieht. Wenn dies geschehen soll, dann lassen die Arbeiterinnen nach dem Ausschlüpfen der ersten Königin die anderen jungen Weisel zunächst am Leben. Diese verlassen ihre Weiselwiegen nicht, denn die freie Königin im Stock duldet keine anderen neben sich und würde sofort über sie herfallen. Jene strecken nur ihren Rüssel durch einen kleinen Schlitz ihrer Zellen und werden so von den Arbeiterinnen gefüttert.

23 auf S. 27) Blütenstaub und Honig herbeiholt und beides vermischt in die Brutzellen gibt. 44 Vom 6. bis etwa 10. Lebenstag: Fütterung der jungenMaden mit Futtersaft; die ersten Orientierungsausflüge. Erst von ihrem 6. Lebenstage an befaßt sich die Arbeiterin auch mit der Fütterung der jüngsten Bienenmaden, und das hat folgenden Grund: wie der neugeborene Mensch noch kein Fleisch, Gemüse oder Brot vertragen kann, sondern alles, was er an Nährstoffen braucht, mit der leicht verdaulichen Muttermilch erhält, so werden auch die Bienenlarven in ihren ersten Tagen von den Arbeiterinnen mit einer Art Muttermilch ernährt, die diese in ihren Speicheldrüsen erzeugen.

Download PDF sample

Aus dem Leben der Bienen by Dr. K. v. Frisch (auth.)


by Edward
4.1

Rated 4.33 of 5 – based on 33 votes